Corona-Pandemie - wie kann ich mich schnell informieren?

Zwei Freunde mit Abstand am Wasser sitzend - Fotohinweis: © archigram iStock.com

Webseiten:

Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle COVID-19-Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein. Auf der Webseite sind Informationen professionell gebündelt: U.a steht ein COVID-19 Dashboard mit täglich aktualisierten Fallzahlen zur Verfügung, es gibt tägliche Situationsberichte, FAQ (häufig gestellte Fragen) und Informationen zu den Virus-Mutationen.

Das Paul-Ehrlich-Institut, verantwortlich u.a. für Arzneimittel für Menschen und Tiere, informiert umfassend über COVID-19: Es berichtet über COVID-19-Impfstoffe und die Sicherheit von COVID-19-Impfstoffen, FAQ (häufig gestellte Fragen) zum Coronavirus, über Forschungsarbeiten zum Virus und über SARS-CoV-2-Testsysteme uvm..

Auf der Webseite des Bundesministerium für Gesundheit (BMG) werden umfassende Informationen rund um das Corona-Virus zur Verfügung gestellt: Aktuelles, Impfkampagne, nationale Teststrategie, aktuelle Informationen für Reisened, Corona-Warn-App, Hotlines, Telegram und WhatsApp-Infos.

Versand FFP-Masken

Die Abgabe der Schutzmasken ist eine Initiative der Bundesregierung, somit sind die ausgegebenen FFP2-Masken keine Leistung der Krankenkassen. Der Deutsche Bundestag hat die dafür erforderlichen finanziellen Mittel bereitgestellt.

Die Krankenkassen unterstützen jedoch die Bundesregierung dabei entsprechend der Regelungen in der Schutzmasken-Verordnung durch die Datenermittlung, den Druck und den Versand des Informationsschreibens mit den Berechtigungs-Coupons. Die Gutscheine dafür werden den Kassen von der Bundesdruckerei geliefert.

  • Erster Schritt: Im Dezember bis zum 6.1.2021 bestand für die Risikogruppen ein Anspruch auf drei Schutzmasken.
  • Zweiter Schritt: Ab Januar 2021 ist die Abgabe von insgesamt zwölf Schutzmasken vorgesehen, und zwar in zwei Zeitfenstern, in denen jeweils sechs Masken abgerufen werden können: vom 1.1.2021 - 28.2.2021 und vom 16.2.2021 - 15.4.2021.

Als erstes wurden die über achtzig jährigen Versicherten mit den Gutscheinen für die Masken versorgt. In der vierten Kalenderwoche erfolgte der Versand für die Versicherten über 70 Jahre und Versicherte mit Erkrankungen und Risikofaktoren. Anschließend erfolgt die Versorgung der über sechzig jährigen Versicherten mit ihren Berechtigungsscheinen.

Impfung gegen das Coronavirus

Mit der Zulassung erster Impfstoffe wurde in Verantwortung der Bundesländer mit der Impfung gegen das Coronavirus gestartet. Die Impfungen erfolgen derzeit ausschließlich in Impfzentren oder durch mobile Impfteams. Aufgrund der eingeschränkten Verfügbarkeit der Impfstoffe sowie der unterschiedlichen Risikogruppen innerhalb der Bevölkerung hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) mit der Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) u.a. eine Priorisierung der zu impfenden Personen festgelegt.

Für die Impfung selbst wird keine Krankenversicherungskarte benötigt, da die Abrechnung und Finanzierung unabhängig von der jeweiligen Krankenkasse erfolgt.

Bitte beachten Sie: IKK - Die Innovationskasse hat keinen Einfluss auf die Terminvergabe vor Ort und kann keine Nachweise zur Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe ausstellen. Nachweise zur Zugehörigkeit zu einer Erkrankungsgruppe, aus denen sich ggf. ein frühzeitiger Impfanspruch in den Stufen 2 und 3 ergibt, werden ausschließlich von den behandelnden Ärzten ausgestellt.

Überblick über das Einladungs- und Terminverfahren je Bundesland:

https://www.116117.de/de/corona-impfung.php

Corona & Kinderkrankengeld

Alle Informationen zum zusätzlichen Kinderkrankengeld für die pandemiebedingte Betreuung des Kindes finden Sie auf der Seite Kinderkrankengeld.

Fotohinweis: © archigram iStock.com

X

Nutzungshinweise

Nikk ist der neue Chatbot der IKK, er beantwortet Ihre Fragen und steht Ihnen täglich 24 Stunden zur Verfügung. Der Chatbot befindet sich noch in einer Testphase und ist stetig in Entwicklung. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn noch nicht alles funktioniert. Die Antworten sind daher nicht rechtsverbindlich, sie dienen lediglich der ersten Information. Sie ersetzen nicht die fachliche Beratung der IKK -Die Innovationskasse.

Bitte beachte auch unsere Hinweise zum Datenschutz.


Diesen Hinweis schließen
Diesen Hinweis schließen