Antrag auf Stundung der Sozialversicherungsbeiträge

Der erneute (Teil-)Lockdown hat auf verschiedene Branchen aktuell erhebliche Auswirkungen. Arbeitgeber, denen die Beitragszahlung aufgrund der Schließung ihres Betriebes bis zur Gewährung von Ausgleichshilfen nicht möglich ist, können Anträge auf Stundung der Beiträge stellen. Seitens der IKK - Die Innovationskasse wird größtmögliche Stundungsgewährung erfolgen. Die IKK möchte den betroffenen Firmen eine zügige und nützliche Hilfe in dieser Zeit anbieten.

Antrag auf Stundung der Sozialversicherungsbeiträge

Antrag auf Stundung der Sozialversicherungsbeiträge

Persönliche Angaben

Angaben zum Antrag

unser Unternehmen ist von den Schließungsverordnungen der Länder betroffen, die aufgrund der gemeinsamen Beschlüsse von Bund und Ländern (zuletzt am 22. März 2021, Stand: 24. März 2021) zur Eindämmung der aktuellen Pandemie-Situation in Deutschland erlassen wurden.
Dadurch ist unser Unternehmen angesichts erheblicher Umsatz- und Gewinneinbrüche in erhebliche Liquiditätsschwierigkeiten geraten. In der Folge sind wir aktuell nicht in der Lage, unseren Beitragszahlungsverpflichtungen nachzukommen.
Die gestundeten Beiträge für den Beitragsmonat Juni 2021 und die ggf. weiterhin gestundeten Beiträge für Januar, Februar, März, April, Mai 2021werden wir spätestens zusammen mit den Beiträgen für den Juli 2021 nachentrichten, die am 28. Juli 2021 fällig werden.
Die seitens des Bundes und der einzelnen Länder zur Verfügung gestellten Unterstützungs- und Hilfsmaßnahmen in Form der vereinbarten Wirtschaftshilfen für die vom Shutdown betroffenen Betriebe, Unternehmen und Einrichtungen - insbesondere in Form der Überbrückungshilfe III - haben wir bereits beantragt bzw. werden wir zeitnah beantragen; uns ist bewusst, dass wir diese zur Erfüllung unserer Beitragszahlungsverpflichtungen für Januar, Februar, März, April, Mai und Juni 2021 zu verwenden haben.

Sofern in unserem Unternehmen Kurzarbeit beantragt wurde, versichern wir, dass wir die auf das Kurzarbeitergeld entfallenden Beiträge zur Sozialversicherung unmittelbar nach Erstattung durch die Bundesagentur für Arbeit an Sie weiterleiten werden; uns ist bewusst, dass mit dem Erhalt der Erstattungsbeträge die Stundung der auf das Kurzarbeitergeld entfallenden Beiträge endet.

Verzögerungen bei Auszahlung der Dezemberhilfen

Infolge Verzögerungen bei der Auszahlung der beantragten Dezemberhilfen bestehen (weiterhin) erhebliche Zahlungsschwierigkeiten.
Die gestundeten Beiträge für den Beitragsmonat Dezember 2020 werden wir spätestens zusammen mit den Beiträgen für den Juli 2021 nachentrichten, die am 28. Juli 2021 fällig werden.

Hinweis

Bei Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren wird dieses aufgrund Ihres Antrages ausgesetzt. Bitte informieren Sie uns, sobald ein SEPA-Mandat wieder aktiviert werden soll. Säumniszuschläge oder Zinsen werden für die Dauer der Stundung nicht erhoben.

Erklärung und Einverständnis

Senden oder zurücksetzen

captcha

* Eingabe erforderlich

X

Nutzungshinweise

Nikk ist der neue Chatbot der IKK, er beantwortet Ihre Fragen und steht Ihnen täglich 24 Stunden zur Verfügung. Der Chatbot befindet sich noch in einer Testphase und ist stetig in Entwicklung. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn noch nicht alles funktioniert. Die Antworten sind daher nicht rechtsverbindlich, sie dienen lediglich der ersten Information. Sie ersetzen nicht die fachliche Beratung der IKK - Die Innovationskasse.

Bitte beachte auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

HINWEIS: Am 30.6.2021 findet ab 17.00 Uhr ein Upgrade des Chatbots statt, welches zu einer kurzen Ausfallzeit von 20 Minuten führen kann. mehr


Diesen Hinweis schließen
Diesen Hinweis schließen